Lebenskrise ist oftmals eine Über-Prüfung.

Lebenskrise ist oftmals eine Über-Prüfung.

Leben ist mehr, als müssen.

lebenskrise

Lebenskrisen sind schwierige und belastende Situationen im Leben eines Menschen, die das gewohnte Gleichgewicht und die Stabilität des individuellen Lebens beeinträchtigen. Sie können verschiedene Ursachen haben, wie zum Beispiel Verlust eines geliebten Menschen, Trennung, Krankheit, berufliche Probleme oder existenzielle Fragen. Lebenskrisen können zu starken emotionalen Belastungen führen und das Wohlbefinden sowie die psychische Gesundheit beeinträchtigen.

Eine Lebenskrise kann sich psychisch auf verschiedene Weisen äußern, wie zum Beispiel durch anhaltende Gefühle von Angst, Traurigkeit, Überforderung oder Hoffnungslosigkeit. Man kann sich auch gereizt, müde oder antriebslos fühlen. Schlafstörungen, Konzentrationsprobleme und negative Gedanken über sich selbst oder die Zukunft können ebenfalls Anzeichen einer psychischen Belastung in einer Lebenskrise sein.

Welche Krisen gibt es im Leben?

  1. Trennung oder Scheidung: Das Ende einer Beziehung kann zu starken emotionalen Belastungen führen und das Selbstwertgefühl beeinträchtigen.
  2. Verlust eines geliebten Menschen: Der Tod eines Familienmitglieds, Freundes oder Partners kann tiefe Trauer und Schmerz verursachen.
  3. Krankheit oder Unfall: Eine schwere Krankheit oder ein Unfall können das Leben plötzlich verändern und zu existenziellen Fragen führen.
  4. Arbeitsplatzverlust: Der Verlust des Arbeitsplatzes kann finanzielle Unsicherheit und berufliche Identitätskrise auslösen.
  5. Existenzkrise: Fragen nach dem Sinn des Lebens, der eigenen Identität oder der Zukunft können zu existenziellen Krisen führen.
  6. Umzug in ein neues Land oder eine neue Stadt: Ein Ortswechsel kann zu Einsamkeit, Anpassungsschwierigkeiten und Identitätsproblemen führen.
  7. Finanzielle Probleme: Schulden, Arbeitslosigkeit oder andere finanzielle Schwierigkeiten können zu erheblichem Stress und Sorgen führen.
  8. Midlife-Crisis: In der Mitte des Lebens können viele Menschen eine Phase der Unsicherheit, Selbstzweifel und Neuorientierung durchleben.

Diese sind nur einige Beispiele für Lebenskrisen, die Menschen in verschiedenen Lebensphasen erleben können. Es ist wichtig, Unterstützung zu suchen und gesunde Bewältigungsstrategien zu entwickeln, um gestärkt aus solchen Krisen hervorzugehen.

Eine Lebenskrise kann auch dazu führen, dass man sich selbst besser kennenlernt, persönlich wächst und neue Perspektiven gewinnt. Oftmals führt eine Krise auch dazu, dass man seine Prioritäten neu setzt und sich auf das Wesentliche im Leben konzentriert. Es kann eine Chance sein, sich weiterzuentwickeln und gestärkt aus der Krise hervorzugehen.

Was tun, wenn man in einer Lebenskrise steckt?

  1. Sich selbst Zeit geben, um die Situation zu akzeptieren und zu verstehen, was genau die Krise ausgelöst hat.
  2. Mit vertrauten Personen über die Probleme sprechen und um Unterstützung bitten.
  3. Professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, wie zum Beispiel durch einen Therapeuten oder Berater.
  4. Sich Zeit für Selbstfürsorge nehmen, wie zum Beispiel durch Entspannungsübungen, Sport oder Hobbys.
  5. Sich Ziele setzen und kleine Schritte unternehmen, um aus der Krise herauszukommen.
  6. Sich bewusst machen, dass es normal ist, in Lebenskrisen zu stecken und dass es okay ist, Hilfe anzunehmen.
  7. Positiv denken und sich auf die Dinge konzentrieren, die man kontrollieren kann.
  8. Sich Zeit nehmen, um neue Perspektiven zu entwickeln und mögliche Lösungen zu finden.
  9. Sich erlauben, auch negative Gefühle zuzulassen und sie anzunehmen.
  10. Geduld haben und sich bewusst machen, dass es Zeit braucht, um aus einer Lebenskrise herauszukommen.
lebenskrise

Ich unterstütze dich:

Um wieder in die eigene Handlungsfähigkeit zu kommen. Damit deine Lebenswaage in (d)ein Gleichgewicht kommt und deine Bestimmungen, eine klare, neue Richtung erhält. 

„Du musst nicht mehr müssen!“, eine anderes Mantra, mit dem du lernen kannst, deine wahren Bedürfnisse zu er-leben. 

Denn wenn du langsam erkennst, wer du wirklich bist und dass du nicht mehr „von den anderen gelebt“ werden willst, wirkt sich dies auf alle zwischenmenschlichen Beziehungen aus. 

Welche privaten und geschäftlichen Partnerschaften sind noch zukunftsfähig?

Welche haben keine Wirkung mehr, verblassen oder laufen komplett aus, da sie sich erfüllt haben?

Die Bereitschaft, Neues zu beginnen, ist hoch. Du hast Fähigkeiten, die möglicherweise dir noch nicht bekannt sind. Gemeinsam können wir dein Potenzial erwecken, damit du daraus schöpfen lernen kannst. 

Sprechen wir darüber, am Telefon, indem du eine kostenloses Erstgespräch buchst. 

Herzlichst Annette 

Das könnte Sie auch interessieren.

Angst & Angststörung

Angst gehört zum Leben – schon immer. Genauso wie Freude, Trauer oder Wut. Eine gesunde Angst bewahrt uns vor zu schnellen oder unangemessenen Entscheidungen. Angst

Gewalt

Die grausame Königin

Eine Geschichte, aus einer anderen Perspektive. Möglicherweise aktueller denn je. Denn durch Corona steigt die häusliche Gewalt. Es waren einmal zwei sehr brave Königskinder. Sie

Depression – mehr als nur traurig

Die Gründe für eine Depression oder eine depressive Verstimmung sind vielfältig. Meist verbergen sich Verluste, Verlustängste oder Belastungen dahinter, welche die betroffene Person seelisch nicht bewältigen kann.