Das Innere Kind – Sonnenkind, Schattenkind oder ein freies Kind?

Das Innere Kind – Sonnenkind, Schattenkind oder ein freies Kind?
Das inneres Kind

Was ist das innere Kind und welche Eigenschaften hat es?

Das innere Kind ist ein psychologisches Konzept, das sich auf die kindlichen Aspekte unserer Persönlichkeit bezieht, die in uns weiterleben, auch wenn wir erwachsen sind. Es repräsentiert unsere emotionalen Bedürfnisse, Wünsche, Ängste und Verletzungen aus der Kindheit, die oft unbewusst in unserem Unterbewusstsein gespeichert sind.

Das innere Kind kann sowohl positive als auch negative Eigenschaften haben. Auf der positiven Seite steht es für Kreativität, Spontaneität, Neugierde und Freude. Auf der negativen Seite können alte Verletzungen, Traumata und unverarbeitete Emotionen des inneren Kindes zu Problemen wie geringem Selbstwertgefühl, Angst, Depression oder Beziehungsproblemen führen.

Was ist heilen des inneren Kindes?

Das Heilen des inneren Kindes ist ein Prozess, bei dem man sich mit den verletzten und ungelösten Emotionen aus der Kindheit auseinandersetzt und sie heilt. Dies kann durch verschiedene Methoden wie Therapie, Meditation, innere Arbeit, kreative Ausdrucksformen oder spirituelle Praktiken geschehen.

Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, dass die Verletzungen aus der Kindheit oft unbewusst in unserem erwachsenen Leben wirken und uns in unseren Beziehungen, unserem Selbstwertgefühl und unserer Lebensfreude beeinflussen können. Durch das Heilen des inneren Kindes können wir diese alten Wunden heilen und uns selbst liebevoll annehmen und fürsorglich mit uns umgehen.

Es ist ein Prozess der Selbstreflexion, Selbstakzeptanz und Selbstliebe, der uns dabei hilft, alte Muster loszulassen und uns von emotionalen Belastungen zu befreien. Es ermöglicht uns auch, unsere eigenen Bedürfnisse besser zu erkennen und für sie einzustehen.

Das Heilen des inneren Kindes kann eine transformative Erfahrung sein, die uns dabei unterstützt, unser volles Potenzial zu entfalten und ein erfülltes Leben zu führen. Es erfordert Geduld, Mitgefühl und die Bereitschaft, sich mit den eigenen Schattenseiten auseinanderzusetzen, aber die Belohnungen sind es wert.

Wie heile ich das innere Kind?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das innere Kind zu heilen. Hier sind einige Vorschläge:

  1. Selbstmitgefühl: Sei liebevoll und geduldig mit dir selbst. Akzeptiere deine Gefühle und Bedürfnisse, ohne sie zu verurteilen.
  2. Innere Arbeit: Setze dich mit deinen Kindheitstraumata und -verletzungen auseinander, um sie zu verstehen und zu heilen. 
  3. Kreativität: Nutze kreative Ausdrucksformen wie Malen, Schreiben oder Tanzen, um deine Emotionen auszudrücken und dein inneres Kind zu stärken.
  4. Innere Kind Meditation: Visualisiere dein inneres Kind und sende ihm Liebe, Sicherheit und Trost. Stelle dir vor, wie du es umarmst und beschützt.
  5. Achtsamkeit: Sei achtsam im Umgang mit dir selbst und deinen Bedürfnissen. Achte darauf, was dein inneres Kind braucht und sorge gut für es.
  6. Positive Affirmationen: Wiederhole positive Sätze wie „Ich bin liebenswert“ oder „Ich bin genug“, um dein Selbstwertgefühl zu stärken und dein inneres Kind zu unterstützen.

Es ist wichtig, geduldig mit dir selbst zu sein und den Prozess der Heilung des inneren Kindes als eine Reise zu betrachten, die Zeit und Aufmerksamkeit erfordert.

Warum das innere Kind heilen?

Die Heilung des inneren Kindes beinhaltet auch das Bewusstwerden und die Integration dieser kindlichen Aspekte in unser Erwachsenenleben. Indem wir uns mit unserem inneren Kind verbinden, können wir alte Wunden heilen, uns selbst besser verstehen und liebevoller mit uns selbst umgehen.

Das Heilen des inneren Kindes kann eine transformative Erfahrung sein, die uns dabei unterstützt, unser volles Potenzial zu entfalten und ein erfülltes Leben zu führen. Es erfordert Geduld, Mitgefühl und die Bereitschaft, sich mit den eigenen Schattenseiten auseinanderzusetzen, aber die Belohnungen sind es wert.

Das inneres Kind

Ich begleite dich:

Das innere Kind ist ein wichtiger Teil von uns, der oft vernachlässigt wird. Es ist die Quelle unserer Kreativität, unserer Emotionen und unserer kindlichen Freude.

Lass uns gemeinsam auf die Reise gehen, um das inneres Kind zu umarmen und ihm die Liebe und Aufmerksamkeit zu schenken, die es verdient.

Möge die Verbindung zum inneren Kind dir Frieden, Freude und Erfüllung bringen. Denn nur wenn wir im Einklang mit unserem inneren Kind sind, können wir wirklich ganzheitlich glücklich sein.

Herzlichst 

Annette Schmittdorsch

Das könnte Sie auch interessieren.

Angst & Angststörung

Angst gehört zum Leben – schon immer. Genauso wie Freude, Trauer oder Wut. Eine gesunde Angst bewahrt uns vor zu schnellen oder unangemessenen Entscheidungen. Angst

Gewalt

Die grausame Königin

Eine Geschichte, aus einer anderen Perspektive. Möglicherweise aktueller denn je. Denn durch Corona steigt die häusliche Gewalt. Es waren einmal zwei sehr brave Königskinder. Sie

Depression – mehr als nur traurig

Die Gründe für eine Depression oder eine depressive Verstimmung sind vielfältig. Meist verbergen sich Verluste, Verlustängste oder Belastungen dahinter, welche die betroffene Person seelisch nicht bewältigen kann.